Kopf

DSC00007 (Copy)

Vollbild

DSC00024 (Copy)

Tag 1 – Abfahrt

Wegen Arbeitsstress u.s.w. irgendwie den halben Tag verpennt (ausschlafen) bis 10.30 Uhr und deswegen den Rest vom Tag den eigenen Fetzen hinterher gerannt. Also nach der Packerei um 20.30 Uhr endlich los. Unterwegs noch einen kurzen halt an der Autobahn und unsere Mägen gefüllt mit Frikadellen. Ankunft auf dem Wanderparkplatz nahe der Burg um ca.  23.30 Uhr.
N 50° 11` 54``  O 7° 20` 21``
Kosten für 24h moderate 2€ !! Wir stehen auf dem riesigen Parkplatz mutterseelenallein ! Seltsam, wir dachten im August wäre mehr los. Vorm Womo noch unser „Faxe“ Bier von der Tanke getrunken. Bett um ca. 2 Uhr.

DSC00006 (Copy)

Tag 2

Extrem ruhige Nacht verbracht, Frühstück ganz gemütlich im Womo. Noch Reisebericht geschrieben und dann los über den Wanderweg zur Burg. Länge des Wegs  2,4km also ca. 20min zur Burg Eltz, aber etliche Höhenmeter sind zu überwinden. Die Burg liegt nämlich im Tal. Eintritt 9€/Person, aber fotografieren in den Gemächern selbst verboten. Die Wegelagerer wollen nur Ihre Hochglanzprospekte verkaufen. Aber nicht mit mir. In der Waffen und Schatzkammer war wieder Fotografieren erlaubt, bei so was würde ich am liebsten wieder gehen.Aber na ja, schöne Burg und echt sehenswert. Burgbesichtigung dauert ca. 1h.

Unser Womo wieder zur Bergziege verwandelt und den Abstieg zur Mosel, über die Serpentinen, hinter uns gebracht. An der Mosel entlang bis Ediger-Eller auf einen Womostellplatz gefahren. Madam (Sylvia) belieben morgen Frühstücken zu gehen. Ok, ich gebs zu, ist nicht ganz fair, sie hat ja morgen Geburtstag. Stellplatzkosten: 4,50€ also noch im grünen Bereich. Die Frühstücksräumlichkeiten erkunden und noch ein Bierchen genommen. Bett gegen 23 Uhr.


Tag 3

Sylvias Geburtstagsfrühstück im Hotel „Moselterrasse“ ! 9 Euro mit Kaffee ohne Ende, also eigentlich ganz ok. Abfahrt Richtung Manderscheid gegen 10 Uhr. In „Lösnich“ noch einen schönen Womostellplatz direkt an der Mosel begutachtet. Dort noch in einem Hotel einen Kaffee getrunken und dann ab nach Manderscheid auf ein mittelalterliches Burgfest. Ortseingang Manderscheid von den Feuerwehrkollegen auf einen, zum Parkplatz umgebauten, Stopplacker umgeleitet worden. Mit dem kostenlosen Pendelbus zum Burgfest. Satte 10 Euro/Person, na ja 5€ hätten auch gereicht !

DSC00030 (Copy)

Tolles Burgfest mit Ritter Turniere auf der Festwiese, Musik, Lagerfeuer, originale Gewänder, Fressständchen und alles was dazu gehört. Nachmittags wird’s schwarz über uns und ca 300 Dachlose Leute auf der Festwiese, wir verkrümeln uns bevor die alle bei Regen zum Bus wollen. Kaum vom Parkplatz gefahren fängts auch schon an zu regnen ! Da uns der Platz in „Lösnich“ so gut gefallen hat, zurück an die Mosel. Auf der A1 an der Tanke „Eifel“ noch hurtig ausgiebig Duschen gewesen ! Auf dem Stellplatz kochen im Womo und basteln an der Homepage.
N 49° 58´ 32,1´´  O 7° 2´ 32,6´´

Bett gegen 22 Uhr

DSCF5260 (Copy)

 

Tag 4

Aufstehen um 8.30 Uhr und gerade noch den mobilen Bäcker erwischt. Frühstück im Womo mit frischen Brötchen. Sehr gemütlich gefrühstückt, das Wetter gibt eh nicht viel mehr her. Womo gepackt, Wasser aufgefüllt und entsorgt. Die Entsorgung liegt am Straßenrand und kann auch ohne Stellplatz angefahren werden. Weiter an der Mosel entlang und zwischendurch im Netto einkaufen gewesen. In „Neumagen – Dhron“ den schönen kleinen Jachthafen angefahren. Gaststätte direkt vor Ort mit toller Terrasse (Milchkaffee). Stellplatz Gebühr: 6€ plus 2,50€ pro Person, wären also 11€. Dafür sind Sanitären Anlagen incl. Duschen dabei. Guter Platz zum Großreinemachen !
N 49° 51´ 5,7´´  O 6° 53´ 32,3´´

Da wir schon in der Nähe von Trier sind und noch einen halben Tag totzuschlagen haben, fahren wir an den Schildern Richtung Besucherbergwerk. Das Bergwerk ist in „Fell“ , ein kleiner Ort etwas abseits der Mosel. Etwa 500 mtr. unterhalb des Bergwerks ist ein toller großer Womostellplatz den man sonst im Leben nicht findet. Mitten im Wald und außer uns noch ein weiteres Womo. Kosten (die keiner kassierte) 4€ plus 2€ für Strom. Super ruhig Platz abseits von allem.
N 49° 45´ 15,7´´  O 6° 47´ 50,6´´
Abends kochen am Womo im freien. Bratkartoffelmischmasch mit Wurst und Gurken. Später treibt uns der Regen ins Womo. Wir haben aber noch ein paar Bierchen in Petto, noch 2 Ouzo und, ups, na ja ab ins Bett.

 

Tag 5

Aufstehen mit leichtem Brummkopf !
Frühstücken in Womo und zum Bergwerk hoch laufen. Wir sind pünktlich um 10 Uhr am Bergwerk, die Führungen beginnen aber eigentlich erst um 11 Uhr. Wir bekamen aber eine Soloführung um 10.30 Uhr !!!! Schönes Bergwerk, mit Interessanter Führung. Kosten 6,50€ plus Trinkgeld. Noch unseren Restkaffee vom Frühstück und dann ab über die Autobahn von Trier zurück nach Hause.

 

DSCF5267 (Copy)

Kopf

Sylvia + Nurmi Paavo

0600356